Skip to content

Produktanalyse

Produktsprache

Aus Erfahrung gut!

„Vertrauen“ umschreibt die feste Überzeugung, sich auf eine Person oder Sache verlassen zu können. Für das Funktionieren unseres sozialen Miteinanders stellt Vertrauen eine Grundvoraussetzung dar.

Lesen »
Produktsprache

Freude und Enttäuschung

Freude gehört zu den positiven, fundamentalen Emotionen und lässt sich mit „hochgestimmter Gemütszustand“ umschreiben. Dem Emotionspsychologen Caroll E. Izard zufolge besitzt „Freude“ unter anderem die

Lesen »
Produktsprache

Neugier – Reize im Produktdesign

Der hohe Sättigungsgrad im Konsumgeschehen führt dazu, dass die Anreizqualitäten auch im Produktdesign ständig erhöht werden müssen. Denn „gewöhnliche“ und vertraute Formen drohen ins Abseits

Lesen »
Produktsprache

Von Kreaturen und anderem Getier

Wer kennt sie nicht, die lachende Brigade bunter Kunststoffobjekte für Küche und Schreibtisch! Leicht ließe sich mit der offerierten Vielfalt ein abwechslungsreicher Kreaturenpark oder eine

Lesen »
Produktsprache

Wohlbehagen

Neben Hunger, Durst, Sexualität und Schmerzvermeidung zählt auch das Streben nach „Behagen“ zu den Triebkräften des Menschen. Intuitiv suchen wir nach Zuständen, die unser Organismus

Lesen »
Objekteigenschaften

Gestalt

Der zentrale Begriff der Objektästhetik ist der, der Gestalt, wobei Gestalt als Oberbegriff für die Gesamterscheinung eines ästhetischen Objektes, also auch für ein Industrieprodukt, steht.

Lesen »
Objekteigenschaften

Gestaltaufbau

Gestaltaufbau Der Gestaltaufbau eines Industrieproduktes bzw. dessen Gestaltstruktur wird festgelegt durch die Art der Gestaltelemente, deren Konstellation, mengenmäßige Verteilung und ihr Verhältnis zum Ganzen. In

Lesen »