Volltextsuche
Redaktionelle Suchbegriffe

Stichwörter des Artikels:

1960-1970

1950-1960

TP 1


© Kuichi Okuwaki

Mobiles Hören von Musikkonserven ist heute eine Selbst- verständlichkeit. Ob in der Metro, in der Bahn oder beim Gang durch die Stadt: Viele Zeitgenossen haben Stöpsel im Ohr und einen mp3 Player in der Jackentasche. Vorbild für die heutigen Micro-Stereoanlagen war aber nicht erst der Walkman von Sony aus dem Jahr 1979, sondern ein Systemgerät, das Dieter Rams bereits 20 Jahre zuvor für Braun entworfen hatte. Er kombinierte das neu entwickelte Taschenradio T 4 mit einem Miniatur- plattenspieler, der sich wie später die Sojus-Raumkapsel an die Saljut-Raumstation andockt. Dabei wird der Tonarm mit einem Federzug von unten an die Schallplatte gedrückt und verschwindet im Ruhezustand hinter einem beweglichen Vorhang.

Gestalterisch definiert sich das Gerät ausschließlich aus Rechtecken, Kreisen und Kreissektoren, die eine ebenso spannungsreiche wie harmonische Komposition ergeben. Der hellgraue Kunststoff, der metallische Plattenteller mit einem dunkelgrauen Gummiring sowie beim Radiogerät T 41 die kontrapunktische rote Skalenlinie besitzen eine hohe bildliche Qualität und die Anmutung einer exakten Materialkollage.

Text: Klaus Klemp

Einstelldatum: Dezember 2010