Volltextsuche
Redaktionelle Suchbegriffe

Stichwörter des Artikels:

1960-1970

T 2 cylindric / TFG 2


© Kuichi Okuwaki

Zur Mitte der 60er Jahre gehörte Rauchen noch zum guten Ton und sorgte für gesellschaftliche Kommunika- tion. Braun entdeckte nun auch diesen Geschäftsbereich für sich. Die Braun-Designabteilung widmete sich der neuen Aufgabe mit der gleichen Intensität und Haltung wie schon bei den anderen Produktgruppen. Und auch hier entstand ein Braun-Image, das von den bisherigen prätentiösen Juwelier-Feuerzeugen abwich und neue Wege zwischen Funktionalität und Wertigkeit suchte. Ein erstes Modell TFG 1 entwarf Reinhold Weiss, das in miniaturisierter Form Gestaltungselemente seines Toasters aufgriff.

Dieter Rams forderte von den Technikern eine neue Technologie und benutzte zwei Jahre später bei seinem ersten eigenen Entwurf ebenfalls eine geometrische Grundform, hier aber einen lang gestreckten Zylinder und arbeitete auch bei allen Details ausschließlich mit Kreis- formen. So entstand eine benutzbare ‚Tischskulptur’, die mit dem in der Kunst bestehenden Minimalismus der Zeit korrespondierte. Das überaus erfolgreiche Modell mit Magnet- und später Piezozündung erschien in verschiedenen Varianten, vom edlen Silberüberzug über die kannelierte Chromvariante bis zu den Kunststoff- ausführungen in den reinen Farben der amtierenden Pop Art. Auch dieses Design verbindet höchste Eleganz und Klarheit mit absoluter Funktionalität. Es kann mit einer Hand bedient werden und entwickelt dabei auch noch besondere haptische Qualitäten. Das Nachfolgemodell ‚domino’ bearbeitete Dieter Rams als Kubus, den er mit Kreiselementen kombinierte. Beides sind in hohem Maße Gebrauchsgegenstände mit künstlerischer Qualität.   

Text: Klaus Klemp

Einstelldatum: Dezember 2010