Volltextsuche
Redaktionelle Suchbegriffe

Stichwörter des Artikels:

1980-1990

rgs 1


© Kuichi Okuwaki

Auch eine Türklinke stellt eine Herausforderung für Designer dar. Der deutsche Hersteller fsb hat 1986 neun namhafte Gestalter zu einem Designwettbewerb eingeladen, neben Rams u.a. Arata Isozaki und Shoji Hayashi aus Japan oder Mario Botta und Alessandro Mendini aus Italien. Dieter Rams hat dabei eine ebenso praktikable wie semantisch überzeugende Türklinke in drei Varianten entworfen, die von fsb z. T. bis heute produziert wird. Das Modell rgs 1 (rgs steht für Rams, Grau und Schwarz) ist das erfolgreichste. Der große weiße Kreis signalisiert als wichtigstes Element die Drehung, sozusagen die Grundfunktion einer Klinke. Der Griff wird auf der Vorder- und Rückseite aufgefüttert und ergibt so das notwendige Volumen für die Hand. Und schließlich ist die untere Mulde der passende Ort für den Zeigefinger, um die Klinke handfest zu umgreifen. Aus dem Entwurf entstand ein ganzes System mit Fenster- griffen, Rosetten, Sonderausführungen, einem Möbelgriff und Türstopper.

Text: Klaus Klemp

Einstelldatum: Dezember 2010