Volltextsuche
Redaktionelle Suchbegriffe

Gute Gebrauchsformen


Beispiele aus den Diaserien des FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht


In den 60er und 70er Jahren des 20. Jahrhunderts konnten sich die Kunstpädagogen bei den lokalen Bildstellen, den Vorläufern heutiger Medienzentren, Filme oder Diaserien, später Videobänder und DVD ausleihen, um anschauliches Material in ihrem Unterricht einsetzen zu können. In einer Kooperation zwischen dem Deutschen Werkbund Bayern e.V., dem Münchner Stadtmuseum und dem Designtheoretiker Hans Wichmann, damals Leiter der Neuen Sammlung München, konnte das FWU mehrere Diaserien anbieten, die Möbel, Gebrauchsgeschirr, technisches Gerät der Wohnung vorstellten. Die Begleittexte von Wichmann rekurrierten mit ihren Kriterien »gut und preiswert« auf das Gestaltungsethos des BAUHAUS’.

Nach mehreren Dekaden geben die Objektabbildungen und die Objektlegenden auch Auskunft über Veränderungen in der häuslichen Produktkultur, in Kontinuitäten und Brüchen zugunsten von formsprachlicher Innovation der Gestaltung. Während der Begleittext noch Aussprachehinweise für die ausführlich vorgestellte HiFi-Anlage von Braun gibt, sind andere vorgestellte Geräte wie der Filmprojektor oder das Tischtelefon schon längst vom Markt verschwunden, andere Geräte haben ihr Design mit ihrer Funktion gewaltig geändert, wieder andere sind nur unwesentlich verändert.

Alle Rechte an den Reproduktionen und den zugehören Texten liegen beim  FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht.

Einstelldatum: September 2008