Volltextsuche
Redaktionelle Suchbegriffe

Adjustable Table „E 1027“

Image
Eileen Gray: Adjustable Table „E 1027“


Sie ist einzigartig. Eileen Gray zählt als wohl einzige Frau zu den Pionieren der Klassischen Moderne. In den 20er und 30er Jahren entwarf sie Möbel, die noch heute Maßstäbe für das setzen, was wir modernes Design nennen. Das berühmteste davon: der Beistelltisch „E 1027 Adjustable Table“. 1927 entworfen, ist er heute ein begehrtes Sammlerstück und steht in der Design-Ausstellung des New Yorker Museum of Modern Art.

Gray wurde 1878 in Irland geboren, floh jedoch bald aus der Enge ihres aristokratischen Elternhauses nach London, dem Zentrum der Künste, wo sie Kunst studierte und endlich ihre Kreativität entfalten konnte. Von London zog sie nach Paris, wo sie während ihres Studiums bei einem japanischen Lackkünstler lernte. Dennoch blieb sie als Frau isoliert von der Kunstszene. Und deshalb zeitlebens eine Außenseiterin. Vielleicht konnte sich gerade deshalb ihr einzigartiger Stil entwickeln. Zunächst als Lackkünstlerin, dann als Möbeldesignerin und später als Architektin schuf sie Werke, in denen sie den klaren Bauhausstil mit der ihr eigenen Leichtigkeit und Eleganz verband.

Der Tisch „E 1027“ trägt denselben Namen wie das erste Haus, das Eileen Gray als Architektin baute. Er gehört zum eigens entworfenen Mobiliar, für das sie Funktionalität zum obersten Gebot machte. Und funktional ist er: Eileens Schwester liebte es, im Bett zu frühstücken. Der höhenverstellbare Beistelltisch hat nur einen Fuß, damit man ihn bequem sehr dicht ans Bett stellen kann. Die eigenwillige Designerin verwendete für ihr berühmtestes Stück eine runde Kristallglasplatte und verchromtes Stahlrohr, welches damals als revolutionärer Werkstoff galt.

Die Designerin führte bis zu ihrem Tod 1976 in Paris ein zurückgezogenes Leben. In den 70er Jahren arbeitete sie gemeinsam mit dem Londoner Möbelhersteller Zeev Aram an der Serienreife ihrer Möbel und Leuchten. Ein Jahr vor ihrem Tod  gab Gray die Lizenz zur Produktion ihrer Arbeiten an Aram. Heute ist ClassiCon weltweiter Lizenznehmer von Aram Designs Ltd und damit der gesamten Kollektion Eileen Grays. Und wenn ihr auch zu Lebzeiten der verdiente Ruhm versagt blieb, gilt Eileen Gray heute als eine der einflussreichsten Designerinnen des frühen 20. Jahrhunderts.

Horst Seipp
Ehrenvorsitzender der creativen inneneinrichter (ci)


Image

Einstelldatum: April 2009